RAG Schießsport

Herbsttagung der RAG Schießsport

06.10.2017, von Marcus Seipel, Goldbach

Der RAG Schießsport-Vorsitzende Joachim Bopst konnte am 6. Oktober 2017 40 Teilnehmer zur Herbsttagung begrüßen, auf die ein gefülltes Programm wartete.

Nach einer Schweigeminute für verstorbene Kameraden informierte der Schriftführer Marcus Seipel über die am 5. Juli 2017 in Kraft getretenen Neuerungen des Waffengesetzes, welches insbesondere eine Verschärfung der Aufbewahrungspflichten sowohl für erwerbscheinpflichtige als auch für frei erwerbbare Waffen vorsehen.

Anschließend wurde auf den bereits jetzt im Internet einsehbaren Terminkalender für RAG-Veranstaltungen für 2018 aufmerksam gemacht. Auf Nachfrage äußerten sich die Zuhörer einhellig für eine Verlegung der KK-Meisterschaften auf einen Sonntag.

Kamerad Winfried Stecher ermahnte die RAG-Mitglieder auch an Dienstlichen Veranstaltungen, wie dem DVag-Schießen und sicherheitspolitischen Seminaren des Verbands, möglichst zahlreich teilzunehmen. Nur so könne weiterhin ein militärisches Interesse bezüglich der RAG-Schießtermine und damit die kostenfreie Nutzung der Standortschießanlage für uns bejaht werden.

Hinsichtlich künftiger Waffenanträge verwies Joachim Bopst auf den Kameraden Tobias Elsässer, der nunmehr die Berechtigung zur Durchführung von Waffensachkundelehrgängen besitzt und diese ab 8 Interessenten gerne für uns veranstaltet.

Zum Abschluss referierte Major Patrik Eberwein über die Möglichkeiten für Karriere und Beförderungen, sowohl für gediente Reservisten als auch für ungediente Quereinsteiger.

Sodann schloss der Vorsitzende Bopst die Veranstaltung mit einem Hinweis auf die bevorstehende Long-Range Trophy kommenden Samstag in Hammelburg ab.